Zum Inhalt springen

Guide💡: Wie packe ich meinen Wanderrucksack?

    Herzlichen GlĂŒckwunsch! Jetzt ist es an der Zeit, den Wanderrucksack zu packen – der letzte Schritt, bevor Sie die frische Luft und die Entspannung in der freien Natur genießen können.

    Wenn Sie gerade erst mit dem Wandern beginnen, ist dieser Artikel genau das Richtige fĂŒr Sie! Erfahrene Wanderer packen ihren Wanderrucksack ebenfalls auf diese Weise.

    In diesem Artikel sehen wir uns gemeinsam an, wie Sie Ihre Tasche packen und wie Sie sie organisieren können. Nehmen Sie sich die Zeit, den Artikel grĂŒndlich zu lesen, denn er hilft Ihnen dabei, Ihr Packen zu optimieren und unnötige RĂŒckenschmerzen zu vermeiden.

    Wir wollten ĂŒber dieses Thema schreiben, weil wir lange Zeit selbst nicht darauf geachtet haben. Schließlich, nachdem wir ein paar einfache Regeln verstanden hatten, optimierten wir unser Wandererlebnis.

    Wie organisiert man seinen Wanderrucksack?

    Wenn Sie auf Fernwanderwegen wandern, muss Ihre Wanderung unbedingt mit dem Packen Ihres Rucksacks beginnen.

    Es ist ganz einfach: Befolgen Sie diese Schritte!

    Zonen in Ihrer Tasche

    Im weiteren Verlauf unseres Artikels werden wir auf verschiedene Bereiche in deiner Tasche eingehen:

    đŸŒ» Die Basis: Wenn du deinen Wanderrucksack trĂ€gst, ist das der Bereich, der deiner Taille am nĂ€chsten ist.

    🍁 Die Mitte: Das ist der Bereich, der Ihrem RĂŒcken am nĂ€chsten liegt, etwas oberhalb Ihrer Taille.

    🍀 Der obere: Das ist der Bereich, der Ihren Schultern am nĂ€chsten sein wird.

    🌾 Außen: Sie werden auf allen Ebenen Ihres Rucksacks eine große Anzahl von Taschen finden.

    Organisieren, um auszugleichen

    Wenn Sie Ihren Wanderrucksack packen, mĂŒssen Sie ihn ausbalancieren.

    Das heißt, das Gewicht so zu verteilen, dass es optimal von Ihrem RĂŒcken, Ihrer Taille und Ihren Schultern getragen wird. Achten Sie auch darauf, wie viele Liter Ihr Rucksack fassen kann.

    Wenn du dich an die Organisation hĂ€ltst, solltest du eine Tasche haben, die wie unten dargestellt organisiert ist: 👇

    🍅 Rot: Schwergewicht

    🍋 Gelb: mittleres Gewicht

    🍏 GrĂŒn: Leichtgewicht

    Beispiel fĂŒr die Organisation eines Wanderrucksacks

    Das Wesentliche setzen

    🏔 – Wir beginnen mit dem Schlafsack, um seinen Wanderrucksack zu packen, . Leicht und ziemlich voluminös, wird dieser ganz unten im Rucksack liegen.

    🏔 – Direkt darĂŒber stellen Sie das Zelt auf! Normalerweise sollte Ihr Zelt senkrecht aus Ihrem Rucksack passen. Wenn das nicht der Fall ist, ist das nicht schlimm, Sie können es immer noch oberhalb Ihres Rucksacks auf Höhe Ihrer Schultern platzieren.

    Ihr Zelt klebt dann an Ihrem RĂŒcken. Dort wollen wir ja schließlich die schwersten GegenstĂ€nde haben.

    🏔 – Neben Ihrem Zelt können Sie Ihren Kocher und Ihr Popcorn hinzufĂŒgen. Zögern Sie nicht, auch Ihre VorrĂ€te, die keine Snacks sind, dort unterzubringen.

    🏔 – Wenn Sie an den Seiten noch Platz haben, fĂŒgen Sie Ihren Kulturbeutel hinzu. Wenn dort kein Platz mehr ist, kannst du ihn ĂŒber deinem Zelt auf Schulterhöhe verstauen, denn normalerweise ist das ein mittleres Gewicht.

    🏔 – Kommen wir zur Kleidung. Kleidung ist das Einfachste, was du in deinen Rucksack packen kannst, denn sie lĂ€sst sich beliebig zusammenfalten. Am besten positioniert man sie am Boden des Rucksacks, da es sich um Leichtgewichte handelt.

    🏔 – Was Ihre Schuhe (Crocs oder andere) betrifft, können Sie sie oben in der Tasche platzieren, da es sich um GegenstĂ€nde handelt, die ein mittleres Gewicht haben können.

    🏔 – Achten Sie hingegen darauf, Ihre situative AusrĂŒstung (Hut, Regencape, Fleece, Schneeschuhe …) so zu verstauen, dass sie zugĂ€nglich ist. Sie können sie also in die Außentaschen stecken oder auf Höhe Ihrer Schultern oben im Rucksack verstauen.

    Das ist gut, Sie haben das Wichtigste in Ihren Rucksack gepackt!

    Setzen Sie "den Rest"

    Kommen wir zu den anderen GegenstÀnden, die der Freizeitgestaltung, dem Gebrauch oder dem Komfort dienen können.

    Dies sind GegenstĂ€nde, die manche hĂ€ufig benutzen werden (Feuerzeug, Besteck, Lampe). Andere werden viel seltener verwendet (tragbare Batterie, Rettungsdecke, MĂŒllbeutel).

    Wir empfehlen, die am wenigsten benutzten GegenstĂ€nde in den Rucksack zu packen, um die LĂŒcken zu fĂŒllen. Die am hĂ€ufigsten verwendeten GegenstĂ€nde gehören in die Außentaschen.

    Die wichtigsten GegenstĂ€nde wie Feuerzeug, Taschengeld oder HausschlĂŒssel sollten in einer sicheren Tasche mit Reißverschluss verstaut werden.

    Um den Wanderrucksack fertig zu packen, mĂŒssen wir noch einen Platz fĂŒr die Isomatte finden. Sie kann ganz einfach an der Außenseite Ihres Rucksacks positioniert werden.

    Achten Sie darauf, dass Sie etwas Wasserfestes finden, das Sie darauf legen können, z. B. eine RucksackhĂŒlle oder Ihren Regenumhang/Poncho.

    Da es sich hierbei um Schlafmaterial handelt, sollten Sie es wÀhrend der gesamten Wanderung trocken halten.

    Wenn Sie diese Schritte befolgt haben, ist das Packen eines Wanderrucksacks ein Kinderspiel.

    GegenstÀnde, die Sie in Ihre Tasche packen können

    Im Laufe des Artikels sprechen wir ĂŒber verschiedene GegenstĂ€nde, die Sie in Ihren Wanderrucksack packen sollten.

    Hier sind einige Empfehlungen fĂŒr gute GegenstĂ€nde, die auf den Meinungen von Internetnutzern basieren

    FĂŒr Artikel wie WanderrucksĂ€cke, Wanderschuhe oder Zelte haben wir eigene Artikel.

    Geben Sie einfach „Zelt“ oder „Schuhe“ in unsere Suchleiste ein.

    Ihre Belastung anpassen

    Wir haben dem Gewicht eines Wanderrucksacks einen eigenen Artikel gewidmet.

    Dies ist ein sehr wichtiges Thema, wenn Sie auf den Wanderwegen der FFR (Fédération Française de Randonnée) unterwegs sind.

    Packen Sie nur das Nötigste ein, wenn Sie einen Tagesausflug zum Wandern unternehmen. Als Wanderer tragen wir alles auf unserem RĂŒcken mit uns herum.

    Seien Sie sich der Unannehmlichkeiten bewusst, die Trail-Praktizierende mit sich bringen. Auch hier beziehen wir uns auf mehrtÀgige Wanderungen, bei denen Sie Markierungen oder Gpx-/Gps-Tracks folgen. Sie brauchen einen Fleece, aber nicht unbedingt Ihre gesamte Körperpflege.

    So können Sie die Wunder der Natur leichter entdecken: Berge, Klippen, TĂ€ler, WasserfĂ€lle im Herzen eines nordischen Tals, Wanderungen am Rande steiler BergkĂ€mme, Walddörfer, Naturparks, eiskalte Seen… all diese natĂŒrlichen SchĂ€tze, die es gibt.

    Behalten Sie vor allem das Gleichgewicht!

    Das ist das Wichtigste, auch wenn Sie nicht die gleiche AusrĂŒstungsliste haben wie die, die wir Ihnen hier vorstellen.

    Wir werden die GegenstĂ€nde mit dem grĂ¶ĂŸten Gewicht in die Mitte des Rucksacks und gegen den RĂŒcken legen.

    Danach sind es die Schultern, die am leichtesten zu belasten sind. Die mittleren Gewichte kommen also in diesen Bereich.

    Leichtgewichte kommen nach unten.

    So, damit solltest du einen Teil deiner Sachen unterbringen können.

    Was nun die Außentaschen betrifft, so sollten Sie diese am besten fĂŒr Dinge verwenden, die Sie relativ hĂ€ufig benötigen, wie z. B. Wasser oder Ihr Zubehör fĂŒr das Mittagessen.

    Wichtig: Wenn du Wasser transportierst, solltest du lieber zwei mittelgroße Flaschen mitnehmen als eine große.

    Das Wasser kommt normalerweise außerhalb des Rucksacks auf eine Seite und wenn Sie viel Wasser auf einer Seite haben, wird das Ihre Organisation aus dem Gleichgewicht bringen.

    Wir empfehlen Ihnen daher, auf jeder Seite eine große oder mittelgroße Flasche mitzunehmen. Wenn möglich, können Sie auch aus beiden Flaschen trinken. Wichtig ist, dass Sie das Gleichgewicht halten!

    Wenn Sie Wanderstöcke haben, können Sie diese an der RĂŒckseite Ihres Rucksacks befestigen, wenn Sie sie nicht benutzen. Wenn Sie einen WanderfĂŒhrer haben, können Sie ihn in einer Tasche Ihres Rucksacks aufbewahren.

    Nos astuces pour ranger efficacement votre sac de randonnée

    Aus unserer Erfahrung im Feld haben wir einige Gewohnheiten entwickelt, die relativ effektiv sind, um den Platz zu optimieren.

    Damit werden Sie Ihren Wanderrucksack wie ein Profi packen!

    Wiegen Sie alles!

    Im Zusammenhang mit dem Gewicht deines Rucksacks, aber auch mit seinem Inhalt. Wenn es an der Zeit ist, auf eine Wanderung zu gehen, zÀhlt jedes Gramm.

    Der Vorteil des Wiegens der einzelnen Dinge ist, dass man sich ihres Gewichts bewusst wird.

    Sie können sich auch die berĂŒhmte Frage stellen: „Brauche ich sie wirklich?“.

    Wenn du eine Trekkingroute machst oder durch einen Nationalpark wanderst, wird sich das Gewicht deiner Stöcke schon auf den ersten markierten Wegen mit ein paar Höhenunterschieden bemerkbar machen. Denken Sie also gut an den Rest.

    Hier finden Sie unseren speziellen Leitfaden zum Gewicht eines Wanderrucksacks. So wird die Wirkung jedes einzelnen Kilogramms Ihres GepĂ€cks kein Geheimnis mehr fĂŒr Sie sein.

    Vertrauen Sie darauf, dass Sie einen Weg finden werden, ohne ihn auszukommen. Vielleicht, indem Sie ein wenig Komfort opfern.

    Jedes Gramm, das Sie einsparen, ist ein Sieg fĂŒr Ihren RĂŒcken!

    Sicherheit geht vor!

    Generell ist eine schöne Wanderung immer noch eine AktivitĂ€t, die mit Risiken verbunden sein kann. Opfern Sie also nicht Ihre Sicherheit zugunsten von ein paar Gramm oder Platz. Im Zweifelsfall ist es besser, mehr Platz fĂŒr Ihre SicherheitsausrĂŒstung einzuplanen.

    Dies gilt sowohl fĂŒr den Wanderweg mit einem Höhenunterschied als auch fĂŒr große Wanderungen mit Markierungen, die durch einen Nationalpark fĂŒhren.

    In diesem speziellen Fall gilt das Motto „Man weiß ja nie …“.

    Vorsicht, Sie sollten auch kein Hypochonder sein. Finden Sie den goldenen Mittelweg!

    Nehmen Sie nur dann ein Anti-Schlangenmittel ein, wenn Sie eine realistische Chance haben, es zu benutzen. Im Winter zum Beispiel gibt es nicht so viele Schlangen.

    Umgang mit Lebensmitteln

    Die Beladung eines Rucksacks mit Lebensmitteln ist besonders, weil sich das Gewicht im Laufe der Reise verÀndern wird.

    Wenn du einkaufen gehst, dein Essen zubereitest oder einfach nur nach der Mittagspause, wird sich deine Essenslast logischerweise Àndern.

    Dieser Fall betrifft nicht die Wanderungen oder Kursrouten. Hier geht es eher um die VorrĂ€te fĂŒr eine Woche, damit Sie Ihre Wanderungen erfolgreich abschließen können. Auf langen Wanderwegen in einem Naturpark spielt das Gewicht Ihrer Nahrung erfahrungsgemĂ€ĂŸ am Anfang der Woche eine grĂ¶ĂŸere Rolle als am Ende.

    Unterteilen, um zu optimieren

    In letzter Zeit haben wir wasserdichte Gefrierbeutel verwendet, um all diese GegenstĂ€nde zu verstauen. Das Ergebnis war, dass wir unsere Tasche vor auslaufenden FlĂŒssigkeiten oder aufgerissenen Verpackungen geschĂŒtzt haben.

    Wir haben unseren Platz optimiert, da die Beutel flexibel sind und kleine Volumina aufnehmen.

    SelbstverstÀndlich haben wir Taschen von guter QualitÀt verwendet, die also wiederverwendbar sind. Die Idee ist nicht, mehr Plastik zu verwenden als nötig.

    Der Umgang mit Geld

    Der Umgang mit Geld auf Reisen bereitet immer Kopfzerbrechen. Wenn Sie eine Wanderung machen, raten wir Ihnen generell davon ab, eine Geldbörse mitzunehmen, da sie unsere Ladung schwerer macht.

    Unserer Erfahrung nach ist es ideal, den Großteil deiner FlĂŒssigkeit in deiner Tasche zu verstecken (wir lassen deiner KreativitĂ€t bei der Suche nach einem guten Versteck freien Lauf.).

    Einen kleinen Teil Ihrer FlĂŒssigkeit können Sie in einer kleinen, leicht zugĂ€nglichen Tasche mitnehmen. Sie können sie z. B. in Ihre GĂŒrtel- oder HosentrĂ€gertaschen oder in Ihren WandergĂŒrtel stecken.

    Wenn du vorhast, deine Kreditkarte zu benutzen, stecke sie in dein zugÀngliches TÀschchen, ansonsten kannst du sie zusammen mit deinem Bargeld in deinen Wanderrucksack packen.

    Warum sollte man seinen Wanderrucksack organisieren?

    Physikalische ErklÀrung: Woher kommt das Problem?

    In einem ersten Teil werden wir uns mit den physikalischen Wissenschaften befassen, denn von dort kommt alles.

    Zur Veranschaulichung stellen Sie sich eine Angelrute vor. Wenn Sie einen Fisch angeln, bringen Sie ein Gewicht am Ende der Schnur der Angelrute an.

    Die Rute erzeugt dann einen Bogen, um dem Zug des Fisches standzuhalten.

    Andererseits ist es anders, wenn Sie den Fisch aus dem Wasser ziehen.

    Wenn der Fisch nÀher an der Rute ist, ist die Rute relativ gerade, sie muss weniger Kraft aufwenden, um dem Fisch zu widerstehen.

    Etwas Ähnliches passiert mit Ihrem Wanderrucksack.

    Wenn Ihr Rucksack auf Ihrem RĂŒcken sitzt, wirkt sein Gewicht auf die KrĂŒmmung (Spannung) Ihrer WirbelsĂ€ule.

    Je stÀrker Ihre WirbelsÀule belastet wird, desto weniger leicht fÀllt es Ihnen, eine schwere Last zu tragen.

    Physikalische ErklĂ€rung: Wie kann Ihr RĂŒcken die Last tragen?

    Fahren wir mit unserem Beispiel einer Angelrute fort. In dem Moment, in dem Sie Ihren Fisch am Ende der Angelschnur haben, wie ist die Position Ihrer Arme?

    Sind sie gestreckt oder sind sie angespannt und nah an Ihrem Körper?

    Ja, es ist in der Tat die zweite Variante.

    Dies ist eine Bewegung, die darauf abzielt, Ihren Griff zu verkĂŒrzen. So haben Sie mehr Kraft, um Ihre Angelrute zu halten, und können Ihren Fang aus dem Wasser ziehen.

    Die Idee ist die gleiche, wenn Sie Ihren Rucksack tragen.

    In der Mitte Ihres RĂŒckens wird das Gewicht am besten zwischen Ihren Schultern und dem HĂŒftgurt verteilt. So muss Ihr RĂŒcken die Last nicht viel ausgleichen.

    Je mehr Last Sie also in der Mitte Ihres RĂŒckens tragen, desto besser.

    Wenn Sie beim Tragen Ihres Rucksacks jemals das GefĂŒhl haben, dass Ihr RĂŒcken gewölbt ist, ist Ihr Rucksack falsch eingestellt.

    Denken Sie daran: Je weiter das Gewicht von Ihrem RĂŒcken entfernt ist, desto grĂ¶ĂŸer ist die Spannung!

    Wie Sie vielleicht schon bemerkt haben, ist Ihr RĂŒcken einer Ihrer wertvollsten TrĂŒmpfe beim Wandern. Wie Sie Ihren Wanderrucksack packen, ist daher sehr wichtig.👆.

    Praktische ErklÀrung: Die Vorteile eines gut organisierten Wanderrucksacks!

    Nun kommen wir zu einem praktischeren Schritt, der also auf unseren Erfahrungen beruht.

    Als wir mit dem Wandern in Frankreich begannen, gingen wir nĂ€mlich „wie Touristen“ los, um mehrere Tage lang eine große Wanderung zu machen.

    Das Ergebnis waren viele Muskelkater und RĂŒckenschmerzen. Außerdem waren wir stĂ€ndig auf der Suche nach den Dingen, die wir in den Tiefen Ihrer RucksĂ€cke hatten! Wenn wir etwas wieder ins Innere des Rucksacks steckten, war es nie an der richtigen Stelle …

    đŸŒ± – Das Erste beim Organisieren eines Wanderrucksacks ist, dass Sie, wenn Sie einmal nicht aufpassen, ein StĂŒck Schuh im RĂŒcken haben oder ein StĂŒck Kocher, das an der Schulter kratzt.

    Das sind zwar Kleinigkeiten, aber wenn Sie Ihren Rucksack von Anfang an richtig packen, mĂŒssen Sie ihn nicht mitten auf Ihrer Wanderroute neu organisieren.

    Ihre Erfahrung wird daher mit Sicherheit besser sein.

    🌿 – Die zweite Sache ist, dass eine gute Organisation deines Wanderrucksacks es dir ermöglicht, lĂ€nger zu wandern.

    Ein schlecht organisierter Rucksack wird Ihnen immer schwerer vorkommen als ein Rucksack, fĂŒr den Sie sich vor der Abreise viel Zeit genommen haben.

    🌳 – Eine dritte Sache zum Schluss ist, dass das Packen eines Wanderrucksacks eine effizientere Nutzung ermöglicht.

    Ein Rucksack dient in erster Linie dem Transport, aber wenn man ihn ausrÀumen muss, um das zu finden, was man sucht, kann man auch gleich eine Einkaufstasche nehmen.

    Alles an seinem Platz zu haben bedeutet auch, seine Erfahrung zu nutzen, um zu bestimmen, welche GegenstĂ€nde zugĂ€nglich sein mĂŒssen und welche nicht.

    Ces conseils vous permettront d’amĂ©liorer votre propre expĂ©rience Ă  mesure du temps. Alors peut-ĂȘtre d’allĂ©ger votre sac avec des objets que finalement, vous n’avez pas l’habitude d’utiliser.

    Si vous voulez avoir plus d’informations sur le poids que doit faire votre sac, nous avons rĂ©digĂ© un article Ă  ce sujet juste ici

    Si jamais vous vous posez des questions sur les sangles et leur serrage, vous trouverez notre autre guide ici.

    Zum Schluss

    Wie Sie gesehen haben, ist das Organisieren Ihres Rucksacks wichtig, da es Ihnen hilft, Ihr Wandererlebnis zu optimieren.

    Einerseits schont es Ihre Gesundheit und andererseits spart es Ihnen Zeit, damit Sie Ihren Rucksack nicht jedes Mal umdrehen mĂŒssen, wenn Sie etwas brauchen.

    👉 Es ist wichtig zu beachten, dass es beim Packen eines Wanderrucksacks entscheidend ist, einen ECHTEN „Wanderrucksack“ zu haben. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie sich gerne unseren Abschnitt ĂŒber WanderrucksĂ€cke ansehen.

    👉Was das Gewicht Ihres Rucksacks betrifft, können Sie gleich hier alle Informationen finden, die Ihnen nĂŒtzlich sein können.

    Nach dieser LektĂŒre hoffen wir, dass Sie bei Ihren nĂ€chsten großen Wandertouren, die Sie zu den magischen Panoramen der Alpengipfel fĂŒhren, einen gut sortierten Rucksack mit sich fĂŒhren werden.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Verified by MonsterInsights